PCT Tag 138: Kanada!

Nach 138 Tagen habe ich am 16. August den nördlichen Endpunkt des Pacific Crest Trail an der kanadischen Grenze erreicht!

Von unserem Zeltplatz waren es noch 23 Kilometer bis zur Grenze. Sarah, Frank und ich entschieden uns so lange wie möglich zu schlafen und den letzten Morgen auf dem Trail gemütlich anzugehen. Ich war froh darüber, denn Abends zuvor brauchte ich lange, bis ich einschlafen konnte. Der Sternenhimmel war einmal mehr sehr klar und so lag ich lange Zeit einfach da, schaute in den Himmel, dachte an dieses unglaubliche Abenteuer der letzten viereinhalb Monate zurück und mit Wehmut daran, dass es schon sehr bald vorbei sein wird.

Gegen 7:30 Uhr machten wir uns auf den Weg und die nördlichen Kaskaden zeigten sich ein letztes Mal von ihrer schönsten Seite! Der Trail führte zuerst hinauf zum Woody Pass und danach einem Kamm entlang zum höchsten Punkt des Tages mit wunderschöner 360 Grad Aussicht! Dieser Moment war sehr speziell, denn von dort aus konnte ich das erste Mal das ganze Tal hinab bis zur Grenze sehen. Anschliessend ging es über mehrere Spitzkehren nach unten und der Trail verschwand für die letzten 10 Kilometer im Wald.

dsc02194dsc02223

Ich bin anfangs April in der südkalifornischen Wüste gestartet und habe meinen Körper und mich in den ersten Wochen langsam an die Belastungen und Herausforderungen auf dem Trail gewöhnt. Anschliessend bin ich im Jahr mit dem meisten Schnee seit Messbeginn mit einer tollen Gruppe über die schneebedeckten Pässe und durch die eiskalten Flüsse der High Sierra gelaufen und habe dabei meine körperlichen und mentalen Grenzen ausgelotet und neu gesetzt. Gestärkt durch die über 700 Kilometer im Schnee, steigerte ich meine Tageskilometer in Nord-Kalifornien und lief in etwas mehr als zwei Wochen durch Oregon, wo ich fast jeden Tag zwischen 55 und 60 Kilometer gemacht habe. Und als Abschluss folgte Washington mit seinen atemberaubenden Landschaften und unglaublichen Aussichten!

Und nun war er da: Dieser eine Moment, an den ich die letzten Monate immer wieder denken musste und der mich Tag für Tag angetrieben hatte! 4265 Kilometer und 138 Tage nachdem ich an der mexikanischen Grenze gestartet bin, stand ich als einer der Ersten die dieses Jahres den gesamten Trail an einem Stück liefen, an der kanadischen Grenze vor diesen fünf Holzsäulen, die den nördlichen Endpunkt des Pacific Crest Trails markieren!

Meine Gefühle in diesem Moment sind schwer zu beschreiben: Auf der einen Seite war es überwältigend und ich konnte kaum glauben was ich erreicht hatte und andererseits war einfach eine Leere da: Ich hatte für eine lange Zeit immer dieses eine Ziel vor den Augen und mit dem Erreichen der Grenze wird dieses bedeutungslos und du fragst dich: „Okay, here I am. What is next?“

DSC02242

Pacific Crest Trail

4265 km from Mexico to Canada

4/1- 8/16 | NOBO‘19

 

9 Kommentare zu „PCT Tag 138: Kanada!

      1. Hallo Jan, wir gratulieren Dir für Deine Berichte und die guten Informationen von deinem Trail, es war immer Spannend zu Verfolgen was Du alles erlebt und gesehen hast. Nun sind deine Strapazen vorbei. Bleibst Du noch Ferienhalber in Canada oder kommst Du nächstens nach Hause, wenn das 2te wünschen wir Dir eine gute Rückreise in die Heimat. Viele Grüsse Doris & Sepp Hildisrieden

        Liken

      2. Hallo Doris & Sepp. Vielen Dank für eure Nachricht. Ich bin mittlerweile wieder zurück in der Schweiz und komme euch in den nächsten Tagen sicher einmal Besuchen. Lieber Gruss Jan

        Liken

  1. Kompliment Jan, obwohl ich mit „Kompliment“ nicht das ausdrücken kann, was ich eigentlich meine:
    Du hast eine enorme Leistung erbracht; körperlich, aber auch mit all den Enttäuschungen, Problemen, Umwegen, Abkürzungen, Freuden, Überraschungen: Eine wahre Lebensschulung. Unglaublich!

    Aber nicht nur das: Für mich war es so interessant, deinem Weg in Gedanken nachzufolgen, deine Berichte zu lesen und deine wunderschönen Fotografien zu geniessen. Du hast grosses fotografisches Talent!

    What’s next? fragst du dich.
    Lass es auf dich zukommen, geniesse jetzt den Moment – vielleicht brauchst du auch Zeit, bis du wirklich realisierst, was du geleistet hast.
    Ich bin überzeugt, dass die nächste Herausforderung, die dich weiterbringt, im richtigen Moment auf dich zukommt. Und dies ist ein nächster Schritt in deinem Leben.
    Dazu wünsche ich dir viel Glück und vor allem Freude!

    Sei stolz auf dich und deine Leistung!!!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s