PCT Tag 19-23: Hiker-Legs

In den letzten Tagen bin ich nun definitv zu meinen „Hiker-Legs“ gekommen. Ich bin die knapp 170 Kilometer von Big Bear nach Wrightwood in fünf Tagen gelaufen. Nach 20 Kilometer am ersten und letzten Tag, bin ich dazwischen zwei Mal 40 und ein Mal 46 Kilometer gelaufen.

Am Freitag sind wir gemütlich in den Tag gestartet. Nachdem wir den Morgen in einem Cafe verbracht hatten, gingen Frank und ich um ca. 11 Uhr wieder auf den Trail zurück. Am späteren Nachmittag waren wir bei Meile 279 (Km 449) an einem schönen Zeltplatz und wir entschieden uns dort zu bleiben.

Am nächsten Tag bin ich das erste mal 40 Kilometer gelaufen. Die Landschaft wechselte wieder von Wald zu Wüste und es ging mehr oder weniger immer leicht nach unten. Am Nachmittag führte der Trail einem Fluss entlang durch ein Tal. Auch der Zeltplatz bei Meile 304 (Km 489) war in der Nähe des Flusses und so konnte ich am Abend sogar den ganzen Staub und Dreck abwaschen, was für mich fast schon Luxus war.

Da es in der Nacht sehr kalt wurde und ich wieder ohne Zelt geschlafen hatte, war mein Schlafsack am nächsten Morgen mit Frost überzogen. So musste ich den Schlafsack nass einpacken und ich konnte ihn erst beim Mittagessen in der Sonne trocknen lassen. Nachdem der Trail am Morgen wieder dem Fluss entlang durch das Tal geführt hatte, kam ich gegen Mittag in eine Ebene. Danach führte der Weg entlang von Hügeln, die mit gelben Blumen übersät waren, bis zu einem höher gelegenen See. Schliesslich erreichte ich bei Meile 328 (Km 529) einen grossen Park am See mit vielen Grillstellen und Tischen. Dort verbrachte ich den Abend mit einem Dutzend anderen Hikern und wir bekamen nach unserem Nachtessen sogar noch Kuchen und Getränke von Leuten, die im Park ein Geburtstagsfest gefeiert hatten und zuviel dabei hatten!

Gestern war der bisher längste Tag auf dem Trail. Ich bin 46 Kilometer gelaufen und habe dabei 2000 Hm gemacht. Gegen Mittag war ich am Cajon Pass, wo der Trail eine Interstate und mehrere Eisenbahnlinien quert. Ganz in der Nähe gab es einen McDonalds, den ich natürlich nicht auslassen konnte. Nach 20 Chicken Nuggets, einem McFlurry und mit 6 Liter Wasser im Rucksack, bin ich danach wieder weitergelaufen. Ich musste so viel Wasser mitnehmen, da es für die nächsten 45 Kilometer kein Wasser mehr hatte. Vom Cajon Pass ging es danach wieder in die Höhe. Da es in diesem Gebiet nicht so viele Möglichkeiten für einen Zeltplatz hatte, mussten Frank und ich unsere Zelte bei Meile 357 (Km 575) auf einem exponierten Hügel aufstellen, bei dem der Wind aus jeder Richtung blies und unsere Sachen einmal mehr mit einer Sandschicht bedeckte.

Heute Morgen waren es noch 20 Kilometer zum Highway bei Meile 369 (Km 594), von dem aus wir per Autostopp nach Wrightwood kamen. Dort angekommen erledigte ich meine Einkäufe und verbrachte den Rest des Nachmittages in einem Cafe. Heute Abend werden wir in einem Art Hostel übernachten und Morgen gegen Mittag wieder auf den Trail zurückgehen.

Mein Tagesablauf sieht zurzeit etwa so aus: Ich wache gegen 6 Uhr auf. Als erstes mache ich heisses Wasser für die Haferflocken, die ich jeden Morgen esse. Dazu esse ich noch einen Proteinriegel. Danach ziehe ich meine Wanderkleider an, packe alles in den Rucksack und bin gegen 7 Uhr auf dem Trail. Am Vormittag mache ich eine kurze Pause, bei dem ich ein grosses Snickers oder Twix esse. Zum Mittagessen gibt es aktuell fünf Tortillas die je nach dem mit Käse, Fleisch, Avocado, Thunfisch und Salsa Sauce gefüllt sind. Zum Dessert gibt es einen weiteren Proteinriegel. Je nach dem höre ich tagsüber ein paar Stunden Podcasts oder Musik. Bei einer weiteren kurzen Pause am Nachmittag gibt es wieder ein Snickers, Twix oder Trockenfrüchte und Nüsse. Zum Nachtessen gibt es normalerweise entweder Instant-Nudeln, Reis oder Pasta und Kartoffelstock und etwa 100g M&Ms. So komme ich auf etwa 4500 bis 5000 Kalorien am Tag damit mein Motor am laufen bleibt ;-). Die Zeit nach dem Nachtessen bis ich um ca. 9 Uhr schlafen gehe, verbringe ich meistens mit Zeitung lesen, Filme schauen oder Tagebuch schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s